Paraguay - Agrarschule in Curuguaty

19.11.2014

Die Landwirtschaftsschule CEFA in Paraguay bildet junge Menschen aus, damit sie ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen können.

Situation vor Ort

Rund die Hälfte der Bewohner Paraguays lebt auf dem Land. Doch nur zwei Prozent der Bevölkerung besitzen 90 Prozent der Landfläche. Mehr als 300.000 Bauern haben kein eigenes Land, die Armut ist groß.

Bruder Thomas Hasler (rechts) mit Schülern der CEFA
Bruder Thomas Hasler (rechts) mit Schülern der CEFA

Unser Projekt

Bruder Thomas Hasler SVD leitet das landwirtschaftliche Ausbildungszentrum der Steyler in Curuguaty, wo durchschnittlich 180 Schülerinnen und Schüler im Internat leben. Sie stammen aus zum Teil weit entfernten Dörfern und aus Familien mit sechs bis neun Kindern. Im CEFA (Centro Educativo Familiar Agricola) bekommen sie Unterricht in landwirtschaftlichen Fächern, gekoppelt mit verschiedenen Praktika. So erlernen sie einen Beruf, der es ihnen leichter
macht, sich später in ihren Dörfern eine Existenz aufzubauen.

Ihre Mithilfe

  • Mit 30 Euro finanzieren Sie drei Schülerinnen und Schülern das monatliche Schulgeld.
  • Mit 50 Euro kann Bruder Thomas Hasler didaktisches Material für die Schüler anschaffen.
  • 120 Euro pro Schüler sind nötig, um die jährlichen Kosten der Schule zu decken – darunter Mittel für Strom, Lebensmittel und Gehälter.
Facebook Like aktivieren
 
 

Datenschutz  |  Kontakt  | Sitemap  |  Impressum  |  Suche