Thailand - Hilfe für HIV-Kranke in Thailand

06.11.2013

In einer der ärmsten Provinzen Thailands kümmern sich die Steyler Missionare um Kranke und betreiben Aufklärung zum Thema HIV und AIDS.

zoom
zoom
 

Situation vor Ort

In der Provinz Nong Bua Lamphu im Nordosten Thailands sind die meisten Menschen arm. Auf der Suche nach Arbeit machen sich viele in die Großstädte des Landes auf, rutschen dort in die Prostitution ab, stecken sich aus Unvorsichtigkeit oder Unwissenheit mit HIV an und bringen die Krankheit anschließend mit nach Hause. Mehr als 440.000 Menschen in Thailand leben mit HIV und Aids, darunter viele Kinder und Jugendliche.

Unser Projekt

Bruder Damien Lunders SVD engagiert sich seit 2000 im Mother of Perpetual Help Aids Centre. Die Steyler Einrichtung genießt ein hohes Ansehen, Kranke
aus der ganzen Provinz suchen sie auf. Es gibt ein Reha Zentrum für Schwerstkranke, Langzeitpatienten erhalten Wohn- und Beschäftigungsmöglichkeiten auf einer Farm. Die Mitarbeiter besuchen Kranke zu Hause, erkrankte Kinder und Jugendliche betreuen sie im Haus Mutter Maria. Außerdem gibt es regelmäßig HIV Workshops für Schüler, um sie über die Krankheit aufzuklären und Prävention zu leisten.

zoom
zoom
 

Ihre Mithilfe

  • Mit 30 Euro finanzieren Sie fünf Tüten Milchpulver für Familien mit kranken Neugeborenen.
  • Mit 60 Euro leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Finanzierung von HIV-Workshops mit Kindern und Jugendlichen.
  • Mit 125 Euro Euro ermöglichen Sie es, dass ein Jugendlicher einen Monat lang im Haus Mutter Maria versorgt wird.
Facebook Like aktivieren
 
 

Startseite  |  Kontakt  | Sitemap  |  Impressum  |  Suche