Weltbevölkerungstag 2017

Vor 30 Jahren überschritt die Weltbevölkerung nach UN-Berechnungen die Zahl von fünf Milliarden Menschen. Aus diesem Anlass regte man die Idee eines Internationalen Weltbevölkerungstages an, der seit 1989 jährlich am 11. Juli begangen wird. Inzwischen schätzt man die Bevölkerung unseres Planeten auf 7,5 Milliarden. Jede Sekunde, so die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, wächst die Bevölkerung unserer Erde um durchschnittlich 2,6 Menschen - um mehr als 80 Millionen pro Jahr.

Vor zwei Jahren erschien ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung unter der Überschrift ‚Der volle Planet‘. Darin wurden viele Fragen gestellt: Wie viele Menschen verträgt die Erde noch? Wie viele kann sie noch ernähren? Wie vielen kann sie noch ein würdiges Leben bieten? Wird die Weltgemeinschaft den Zustand - und eine Zunahme - massiver Ungleichheit auf Dauer ertragen?

Kein Land der Erde darf es sich leisten, nur an sich selbst zuerst zu denken. Eigentlich sind wir doch alle gezwungen, global zu denken, sitzen wir doch gemeinsam im gleichen Boot.

Manfred Krause SVD

 
 

Startseite  |  Kontakt  | Sitemap  |  Impressum  |  Suche