Jahresbericht der Missionsprokur gibt Rechenschaft

12.07.2017

Die Steyler Missionare Schweiz konnten 2016 dank Spenden fast 1,3 Millionen Franken für die Projektförderung in den Bereichen Armutsbekämpfung, Bildung, gelebter Glaube und Gesundheit sowie für den Lebensunterhalt von Missionaren einsetzen. Das geht aus dem Jahresbericht 2016 hervor.

Jahresbericht der Steyler Missionsprokur Schweiz

Der Jahresbericht gibt Rechenschaft über die Herkunft und Verwendung von Spendengeldern. Über den Finanzbericht hinaus lädt der Jahresbericht zu einer kleinen Reise in die Welt der Steyler Missionare ein. Anhand beispielhaft ausgewählter Projekte geht es nach Lateinamerika, Afrika und Asien. Die dargestellten Projekte sind charakteristisch für den sozialen und pastoralen Einsatz der Steyler Missionare.

Der Jahresbericht ist zudem ein Zeichen der Dankbarkeit gegenüber allen Spenderinnen und Spendern, ohne deren Solidarität das weltweite Engagement der Steyler Missionare nicht möglich wäre. Missionssekretär Pater Albin Strassmann bezeichnet sie als «wichtige Partner im Einsatz für eine bessere und gerechtere Welt und die Verbreitung der Frohen Botschaft.»  

Dankbar für das Interesse der Spendenden an der Arbeit der Steyler Missionare, will das Team der Missionsprokur transparent Rechenschaft darüber geben, was Steyler Missionare mit den Spendengeldern 2016 in zahlreichen Projekten weltweit bewirken konnten. 

Den Jahresbericht können Sie hier ansehen und herunterladen: