Pater Lothar Kreitz SVD (1938 - 2017)

18.04.2017

Pater Lothar Kreitz SVD verstarb am Gründonnerstag, 13. April, im Pflegezentrum der Menzinger Schwestern, Franziskusheim, in Menzingen.

Am 10. Februar 1938 freuten sich in Roetgen/ Eifel, Diözese Aachen Gregor und Klara Kreitz-Küpper über die Geburt von Lothar. Nach den Wirren des Krieges besuchte Lothar von 1955-60 das Missionsprivatgymnasium St. Rupert in Bischofshofen, Österreich. Am 8. September 1960 trat er in das Noviziat der Steyler Missionare in St. Gabriel in Maria Enzersdorf bei Wien ein, wo er sein Theologiestudium begann, das er ab 1963 in Bay St. Louis, Mississippi, USA weiterführte und abschloss. Dort wurde er am 6. Januar 1968 zum Priester geweiht. Im selben Jahr absolvierte er eine Ausbildung in klinischer Seelsorge am „Lutheran General Hospital“ in Park Ridge, Illinois. Bei seinen Studien im Bereich der Pädagogik entdeckte Lothar sein Interesse an Psychologie, in besonderer Weise am Ansatz von Carl Gustav Jung. Deshalb studierte er von 1970-73 am C. G. Jung Educational Center in Houston, Texas.

Bis 1975 war er an verschiedenen Orten in den USA pastoral tätig. Dann begann für Lothar seine missionarische Arbeit in Taiwan. Nach einem zweijährigen Sprachstudium des Chinesisch nahm er  seine Arbeit als Englischlehrer an der Sprachschule der Fu-Jen Universität, Taipeh auf, die er dann von 1979-86 als Direktor leitete. 

1986 führten Lothar seine Wege an einen Wirkungsort von Carl Gustav Jung nach Küsnacht ZH, um sich am C. G. Jung-Institut vertieft mit seinem psychologischen Ansatz, speziell auch aus der Sicht eines Theologen zu beschäftigen. In der Psychiatrischen Klinik Meisenberg in Oberwil, Zug absolvierte er ab 1990 sein klinisch–psychologisches Praktikum und war in den folgenden Jahren dort, an der Uniklinik Zürich, in der Pfarrei Küsnacht/ Erlenbach und zuletzt im Josefsheim in Weesen pastoral und in der Begleitung von Menschen tätig. Viele durften Lothar dabei als intensiven Zuhörer kennenlernen, der mit einfühlsamen und mitfühlenden Worten Menschen in Grenzsituationen aufbauen konnte. 

Nach einem Schlaganfall wurde Lothar seit  2014 im Pflegezentrum der Menzinger Schwestern St. Franziskus in Menzingen liebevoll betreut und gepflegt. In den letzten Monaten verlegte er sich immer mehr auf das Zuhören und den einen oder anderen Blick. Am 13. April, dem Gründonnerstag dieses Jahres, hat er sich aufgemacht, um staunend dem lebendigen Wort zu begegnen. 

Wir nehmen am Samstag, 22. April um 11.00 Uhr in der Kirche Thal Abschied von unserem Mitbruder.

Pater Stephan Dähler SVD, Provinzial