Steyler gedenken ihres Ordensgründers

18.01.2018

Am 15. Januar wird das Hochfest des Heiligen Arnold Janssen begangen. Die Steyler Missionare in Deutschland feierten in diesem Jahr das Andenken an ihren Ordensgründer mit zahlreichen Gästen in ihren Niederlassungen.

Arnold Janssen 
Arnold Janssen

München: Unvergessliches Arnold-Janssen-Fest

Pater Vijay Tirkey SVD, Distriktoberer München, berichtet:

Die vielen Menschen zum Arnold-Janssen-Fest haben uns alle überrascht. Mit einem wunderschönen Gottesdienst um 18.30 in der Kirche Wiederkunft des Herrn begann das Fest. Pater Devis SVD, neuer Pfarrer in St. Hedwig und St. Joachim, leitete die Eucharistiefeier. So viele Steyler Patres oder Priester am Altar – das hätten sie lange nicht mehr erlebt, sagten zahlreiche Gemeindemitglieder. Es war eine tolle Stimmung!

Danach ging es fast geschlossen zur Feier in den Pfarrsaal. Von der scharfen indischen Suppe wie vom kalten Büffet blieben nichts übrig. Es wurde gesungen und getanzt, manche blieben bis Mitternacht. Das Arnold-Janssen-Fest 2018 in Wiederkunft des Herrn bleibt für alle Beteiligten ein unvergesslicher Tag.

Steyl: Gottesdienst am Sarkophag

Auch am Gründungsort Steyl feierte die Steyler den Stiftertag. Pater Marc Calo MSP, Pfarrer der hiesigen Pfarrei St. Martin in Tegelen, stand dem Gottesdienst vor. Am Sarkophag des heiligen Arnold Janssen in der Unterkirche von St. Michael in Steyl fanden sich viele Mitbrüder und Gottesdienstbesucher ein. Anschließend kam die Festgemeinde im Saal zu vielen Gesprächen und einem Vortrag von Rektor Br. Bruder Roland Scheid SVD zusammen.

St. Augustin: Zahlreiche Gäste gedachten Arnold Janssen

Rund 150 Steyler und Gäste haben in St. Augustin das Hochfest Heiligen Arnold-Janssen gefeiert. Vertreter aus Kirche, Politik und gesellschaftlichem Leben der Stadt Sankt Augustin fanden sich mit vielen Ordensmitgliedern ein zu dem festlichen Gottesdienst in der Krypta. In seiner Predigt hob Hausrektor Pater Adamek das bedingungslose Gottvertrauen und glasklaren Realitätssinn von Arnold Janssen hervor, dank derer er sein weltweites Missionswerk habe gründen können.

Beim anschließenden Sektempfang ließ Pater Agateus in seiner Bilder-Show die Aktivitäten der Steyler Missionare im vergangenen Jahr Revue passieren. Pater Piepke skizzierte in seinem Impulsvortrag „Arnold Janssen, eine Inspiration für die heutige Zeit“ die aktuellen Herausforderungen für die Ordensgemeinschaft. Mit einem gemeinsamen Mittagsmahl endete Fest zu Ehren Arnold Janssen.

Berlin: Aufnahme von zwei Novizen

In Berlin haben die Steyler Missionare am Gedenktag ihres Ordensgründers zwei Novizen in ihre Ordensgemeinschaft aufgenommen. Im Rahmen eines Abendlobes in der Heilig Geist-Kirche in Berlin hießen Pater Giancarlo Girardi SVD und Pater Martin Üffing SVD, die Provinziale der Italienischen und der Deutschen Provinz, Andrei Hericiu aus Rumänien und Lukas Tyczka aus Bad Hönningen in der Gemeinschaft der Steyler Missionare willkommen. Damit beginnt für die jungen Männer eine Zeit, in der sie ihre Berufung als Ordensmissionare prüfen und reifen lassen können.

Wolfgang Finke