Fastenaktion für Bildung in Madagaskar

05.02.2018

In diesen Tagen startet die Steyler Mission ihre Fastenaktion. Darin bittet sie um Spenden für die Bildung von Kindern in Madagaskar.

Dank der Steyler Missionare können viele Kinder in Madagaskar zur Schule gehen.  
Dank der Steyler Missionare können viele Kinder in Madagaskar zur Schule gehen.

Mangelnde Infrastruktur, hohe Lebensmittelpreise, geschlossene Krankenhäuser – wegen vieler Krisen und der instabilen politischen Verhältnisse in Madagaskar sind die Menschen im Land in den letzten Jahren völlig verarmt. Ein Putsch im Jahr 2009 stürzte das Land in eine der schwersten Krisen seit seiner Unabhängigkeit von Frankreich 1960. Die meisten westlichen Länder hatten daraufhin ihre Entwicklungshilfe für das Land zweitweise eingestellt.

92 Prozent der Bevölkerung Madagaskars leben unter der Armutsgrenze.  
92 Prozent der Bevölkerung Madagaskars leben unter der Armutsgrenze.

Dieser Situation will der Steyler Missionar Pater Pius Pandai Dosi SVD entgegenwirken. Er engagiert sich auf Madagaskar für die Bildung, indem er zusammen mit seinem Team den Bau von Schulen vorantreibt und sie mit den Notwendigsten ausstattet.

Die Kapazitäten in den Steyler Schulen sind erschöpft. Es werden dringend neue Klassenräume gebraucht. 
Die Kapazitäten in den Steyler Schulen sind erschöpft. Es werden dringend neue Klassenräume gebraucht.

Seit 1989 sind die Steyler Missionare überall in dem Land vor der Ostküste Afrikas tätig – auch in den abgelegenen Gebieten. Vor allem dort ist der Einsatz der Steyler Missionare für die einheimischen Kinder dringend notwendig. „Denn so oft sind es die Kinder, die unter den Konsequenzen politischer und wirtschaftlicher Entwicklungen in vielen Ländern der Erde leiden“, so Missionssekretär Pater Joseph Xavier Alangaram SVD.

Ecole Ambonivohitra: In dem neuen Schulbau sollen alle KInder Platz finden können.  
Ecole Ambonivohitra: In dem neuen Schulbau sollen alle KInder Platz finden können.

300 Kilometer von der madagassischen Hauptstadt entfernt liegt der Ort Ambonivohitra. Dort haben die Missionare eine katholische Grundschule namens „École St. Augustin“ errichtet, die 2014 eröffnet wurde. Da die Kapazitäten des Schulgebäudes mittlerweile erschöpft sind, wird ein Neubau errichtet mit sechs neuen Klassenzimmern.

„Jedes Kind sollte die Möglichkeit haben, Bildung zu erfahren. Dafür setzen wir uns ein. Nur durch Bildung können sie der Armut entkommen und in eine gute Zukunft schauen“, weiß der Missionssekretär. „Im Namen der Steyler Mission danke ich Ihnen von Herzen für Ihre Spende.“

Melanie Pies-Kalkum