Die Verschwörung der Massenmedien?

23.02.2018

Sankt Augustin / Deutschland - Vortrag an der Akademie Völker und Kulturen der Steyler Missionare zu einem aktuellen Phänomen mit langer Geschichte

Im Rahmen der Akademie für Völker und Kulturen hat der Medienwissenschaftler Dr. John David Seidler sein Buch „Die Verschwörung der Massenmedien“ am vergangen Freitag im gut gefüllten Audimax der Philosophische-Theologischen Hochschule SVD Sankt Augustin (PTH) vorgestellt. Das Werk gibt eine Übersicht über den Aufbau, die Entstehung und Verbreitung von Verschwörungstheorien, die auf Massenmedien gründen, und entwirft so eine besondere Kulturgeschichte über den Umgang mit Medien.

Im Vortrag wurde deutlich, dass dieses Phänomen keineswegs neu ist. Die ersten Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit Massenmedien kamen bereits im 18. Jahrhundert auf, bezeichnenderweise über Verleger. Auch der Begriff der „Lügenpresse“, aktuell von größter Relevanz, war schon zu Beginn des 20. Jahrhundert gebräuchlich. Damals waren seine antisemitischen Konnotationen noch offensichtlicher.

Nach dem Vortrag richtete das Publikum seine interessierten Fragen an den Referenten Dr. John David Seidler, der am Institut für Kommunikations- und Medienforschung der Sporthochschule Köln forscht und lehrt.

Zum letzten Termin in der aktuellen Vortragsreihe „Die Menschen lügen. Alle! (PS 116,1)“ lädt die Akademie Völker und Kulturen ein für den 16. März 2018 um 19.30 Uhr ins Audimax der PTH. Dr. Fidelis Regi Waton SVD, Dozent für Philosophie an PTH, spricht dann über das Thema „Die eine Wahrheit“.


Josua Falkenau

 
Dr. John David Seidler  
Dr. John David Seidler