Bibel und Klimawandel

23.09.2012

St. Gabriel / Maria Enzersdorf / Österreich - Ein Workshop zum Lesen der Bibel mit starkem Bezug zum Alltagsleben bekam starke Impulse aus Brasilien bei einem arbeitsreichen Wochenende in St. Gabriel.

Zwei Experten des brasilianischen Ökumenischen Bibelzentrums (CEBI) leiteten einen Workshop im Missionshaus St. Gabriel, in dem es um einen Zugang zur Bibel ging, der von der Alltagssituation der Gemeinschaft ausgeht und die Gesellschaft verändern hilft. Der Workshop stand unter dem Titel „Damit sie das Leben haben – Bibellesen zur Zeit des Klimawandels“. Gut dreißig Interessenten aus ganz Österreich nahmen an diesem Workshop teil, der von der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar  im Exerzitien- und Bildungshaus St. Gabriel organisiert worden war.

Mercedes de Budalles Díez und Ildo Bohn Gass erklärten während des Workshops, dass das kontextuelle Lesen der Bibel in einer Dynamik zwischen der Alltagswirklichkeit der Menschen, ihrer gläubigen Gemeinschaft und dem Text der Heiligen Schrift stattfindet. Auf diese Weise kann vermieden werden, in die Kurzschlüsse des Fundamentalismus, des Individualismus und des Spiritualismus zu verfallen und die Bibel kann zu einer Veränderung der Gesellschaft beitragen.

Als Annäherung an die Frage des Klimawandels arbeitete die Gruppe den Schöpfungsbericht der Genesis (Gen 1) durch. Dieser Text offenbarte von seiner Entstehungsgeschichte in der Unterdrückungszeit während des Exils des Volkes Israel her seine Möglichkeiten eines erneuerten und kreativen Zugangs zur Schöpfung, die sich als Lebensraum für alle Lebewesen erweist. Diese Perspektive beinhaltet eine heftige Kritik des ausbeuterischen und umweltschädlichen Umgangs mit der Schöpfung.

Die TeilnehmerInnen am Workshop kamen aus unterschiedlichen Arbeitswelten und Interessensgruppen (ökologisch engagierte Gruppen, Theologen, Mitglieder von Basisgemeinschaften, Steyler Missionare). Sie wurden durch den Workshop und die Methode dieser Bibelarbeit angeregt, sich erneut und vertieft mit der Bibel auseinanderzusetzen. Besonders die Beziehung zum Alltag und lebensnahen Fragestellungen kamen bei den TeilnehmerInnen gut an.

Weitere Workshops zu diesem Thema finden in diesem Monat noch in Innsbruck und in Graz statt.

Christian Tauchner SVD