Schöpfungszeit: Segnung von Fahrrädern und Scootern

18.09.2015

Maria Enzersdorf / Österreich - Pater Franz Helm segnete in St. Gabriel Scooter und Fahrräder von Schülern, Lehrern und Eltern sowie die neueröffnete Fahrradwerkstätte.

Anlässlich der Mobiliätswoche vom 16. bis 22. September im Rahmen der Schöpfungszeit (1. September bis 4. Oktober) lud Pater Franz Helm zur Segnung von Fortbewegungsmitteln ein. Schüler, Lehrer und Eltern der evangelischen Montessori-Erlebnisschule nahmen diese Gelegenheit zu einer schönen Feier wahr.

Pater Helm verwies in seiner Einleitung auf drei Schwerpunkte der Mobilitätswoche:
- Sicherheit: mit Vorsicht und Rücksicht unterwegs zu sein ist wichtig, damit jede/r heil an sein Ziel kommt.
- Auswirkungen auf die Umwelt: durch den Gebrauch der Füße, von Fahrrädern und Scootern und den gleichzeitigen Verzicht auf brennstoffbetriebene Fahrzeuge wird viel zur Reduzierung des CO2-Ausstosses beigetragen werden.
- Reparieren statt Wegwerfen: Menschen haben Arbeit und es entsteht weniger Abfalle. Dafür steht die neue Fahrradwerkstätte, die ‚Bike-Schneiderei‘, wo junge Männer einen neuen Reparaturbetrieb eröffnet haben, der sich schon sehr guter Nachfrage erfreut.
Bevor die Fahrradwerkstätte gesegnet und besichtigt wurde, sangen alle noch „Von Mensch zu Mensch eine Brücke bauen …“ und bewegten sich mit voller Elan dazu.

Franz Pilz SVD