„Danke, frohe Festtage und Gottes Segen“

21.12.2012

Steinhausen / Schweiz - Das Jahr 2012 ist bald Geschichte. Pater Hans Weibel, Provinzial der Steyler Missionare in der Schweiz, hält kurz Rückschau und wirft einen Blick aufs kommende Jahr.

Zeit des Dankes, Zeit der (kurzen) Rückbesinnung. Liebe Freundinnen, liebe Freunde, ich möchte Ihnen - auch im Namen meiner Mitbrüder - für Ihren unermüdlichen Einsatz im Dienste des Steyler Missionswerkes herzlich danken. Sie haben uns als Förderer oder Förderin unterstützt (stadtgottes, Michaelskalender), Sie waren im Gebet mit uns verbunden, Sie haben sich finanziell für unsere Projekte engagiert. Ihr selbstloser Einsatz ist für uns von grösster Bedeutung. Ihre Mithilfe hat vieles erst möglich gemacht. Vergelts`s Gott!  

Die Freude dominierte im abgelaufenen Jahr. Es gab aber auch einen  Wermutstropfen. Ende Juni gingen die Lichter an unserem Gymnasium Marienburg in Thal definitiv aus. Das notwendige Kapital von zwei Millionen Franken für die Erhaltung der Schule konnte  nicht aufgetrieben werden. Die gesamte Liegenschaft ist nun zum Verkauf ausgeschrieben.

Pater Heinz Kulüke
Auf der positiven Seite stehen das Generalkapitel der Steyler Missionare in Rom sowie die Übernahme der Philippinenseelsorge in der Schweiz.
Das Generalkapitel verlief äusserst harmonisch und berührend. Zwei Höhepunkte prägten das vierwöchige Kapitel. Zum einen die Wahl von Pater Heinz Kulüke zum neuen Generalsuperior, zum anderen der  Besuch von Papst Benedikt XVI. Beides waren sehr eindrückliche Momente.
Seit 1. September ist Pater Antonio Enerio zuständig für die Seelsorge seiner philippinischen Landsleute in der Schweiz. Damit hat unser Projekt „Interkultureller und weltkirchlicher Austausch“ einen zusätzlichen Schwerpunkt erhalten. Ebenfalls im Rahmen dieses Projektes arbeiten vier Mitbrüder aus Indonesien und Benin in verschiedenen Pfarreien als mitarbeitende Priester.

Provinzkapitel
Ein wichtiger Termin im neuen Jahr ist die Wahlversammlung und das Provinzkapitel anfangs Januar in der Marienburg in Thal. Haupttraktandum: Wahl eines neuen Provinzials.
Ja, ich gebe das Amt nach sechs Jahren ab. Es war eine gute und inspirierende Zeit. Nun möchte ich aber wieder ausschliesslich als Seelsorger und Missionar arbeiten. Lateinamerika wird es sein. Der definitive Entscheid, in welches Land ich gehe, fällt in den nächsten Monaten.

Ein interessantes Jahr steht bevor. Wir, meine Mitbrüder und ich, freuen uns darauf!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien frohe, besinnliche Weihnachten und im  neuen Jahr alles Gute - vor allem Gottes Segen, Gesundheit und Zuversicht.

 

Mit herzlichen Grüssen
Ihr Pater Hans Weibel , Provinzial

 

PS: Gerne schliessen wir Sie und Ihre Anliegen in unser Gebet ein.

Im Diorama in Einsiedeln befindet sich die grösste Krippe der Welt.  - Bild Diorama 
Im Diorama in Einsiedeln befindet sich die grösste Krippe der Welt. - Bild Diorama