"Arnold-Janssen-Haus" wird abgerissen

15.12.2005

Sankt Augustin / Deutschland - Da eine Sanierung des über 40 Jahre alten Gebäudes nicht möglich war, wird das ehemalige Bildungs- und Exerzitienhaus der Steyler Missionare in Sankt Augustin abgerissen. Neu gebaut werden soll zunächst einmal nicht.

2001 war das Arnold-Janssen-Haus (AJH) bereits geschlossen worden. Nach fast 40 Jahren war es sanierungsbedürftig - konnte den Anforderungen an eine moderne Bildungsstätte längst nicht mehr gerecht werden.

Fast alle Wände des Gebäudes waren tragende und damit schwer zu verändernde Wände. "Eine Umstrukturierung des Gebäudes und damit eine Nutzung beispielsweise als Bürogebäude wäre zwar nicht unmöglich, aber unverantwortlich teuer geworden", so Pater Martin Welling SVD, Hausökonom der Steyler Missionare in St. Augustin.

Letztlich kam nur der Abriss in Betracht. Vor der Abrissfirma machten sich jedoch zunächst einmal die Steyler Fratres ans Werk - geleitet von Bruder Markus Schilling SVD. Alles was brauchbar war, von Betten zu Tischen über Gardinen, wurde in einen großen Container geschafft - Zielort: Angola. "So ist diese traurige Maßnahme zumindest noch einigen Menschen zugute gekommen, denen wir unser Leben widmen," sagte Bruder Gebhard Rahe SVD, ehemaliger Mitarbeiter der Bildungsstätte. "Nämlich denen, die überall auf der Welt am Rande der Gesellschaft stehen."

Zu Weihnachten wird von der ehemaligen Steyler Bildungsstätte nichts mehr zu sehen sein. "In der Erinnerung bleibt das AJH aber lebendig, denn hier konnten viele Menschen auftanken und haben neuen Lebenssinn erfahren", so Gebhard Rahe, der 20 Jahre in der Verwaltung und Kursleitung tätig war.

ndk