Institut Monumenta Serica

Die wissenschaftliche sinologische Zeitschrift Monumenta Serica. Journal of Oriental Studies wurde 1934 an der Katholischen Fu Jen Universität in Peking von P. Franz X. Biallas SVD (1878–1936) gegründet. Sie befaßt sich mit allen Aspekten und Phasen der materiellen und geistigen Kultur Chinas und, wie ihr chinesischer Titel Huayi xuezhi („Wissenschaftliche Zeitschrift über China und angrenzende Länder") andeutet, auch mit anderen asiatischen Kulturen, insbesondere der mongolischen und tibetischen. Die Zeitschrift erscheint jährlich, Veröffentlichungssprachen sind Englisch, Deutsch, Französisch und Chinesisch. Bis 2010 sind 57 Bände mit einem durchschnittlichen Umfang von 500 Seiten erschienen.

Als Fachzeitschrift, die sich in erster Linie an die Gelehrtenwelt wendet, dient Monumenta Serica auch dem Ansehen und rechten Verständnis der Missionsarbeit. Schließlich ist es ein Anliegen der Zeitschrift, durch Arbeiten über die Philosophien, Religionen und Spiritualitäten Chinas, unter Einschluß der Geschichte des Christentums in China, einen Beitrag zu leisten zur Aufarbeitung der Vergangenheit, zur Auseinandersetzung der Christen mit dem reichen geistigen Erbe dieses großen Kulturvolkes und zu einem fruchtbaren Dialog.

Neben der Zeitschrift Monumenta Serica veröffentlicht das Institut auch die wissenschaftliche Buchreihe Monumenta Serica Monograph Series [MSMS], die ebenfalls Studien zur chinesischen Kultur beinhaltet. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die Missionsgeschichte Chinas.

Die umfangreiche Redaktionsbibliothek des Instituts (ca. 81.000 Bände in Chinesisch, Japanisch und westlichen Sprachen sowie 350 laufend gehaltene Zeitschriften) steht interessierten Besuchern nach Anmeldung offen.

Weitere Informationen:

 
Chinesisches Schriftzeichen der Monumenta Serica

Kontakt

Monumenta Serica
Arnold-Janssen-Str. 20
D-53757 Sankt Augustin

Tel.: +49 (0 22 41) 23 74 31
Fax: +49 (0 22 41) 23 74 86
E-Mail

 

Direktor

Dr. Piotr Adamek SVD