Arnold-Janssen-Gymnasium, St. Wendel

Die Steyler Missionare hatten schon beim Kauf des "Langenfelder Hof" bei St. Wendel die Absicht eine Missionschule zu gründen. Der Zweck blieb bis in die sechziger Jahre die Heranbildung von Missionaren. Daneben hat sie vielen Kindern vor allem aus Volksschichten, die man heute "unterprivilegiert" nennen würde, den Besuch einer höheren Schule ermöglicht. Zur Schule gehörte damals selbstverständlich ein Internat.

Ab dem Schuljahr 1969/70 wurden die ersten externen Schüler aufgenommen. Damit begann die Schülerzahl erneut zu wachsen und die Schule öffnete sich für ein breiteres Fächerangebot. Ein nächster Schritt war 1984 die Aufnahme von Mädchen. 1988 erreichte die Schülerzahl erstmals die Grenze von 750. Heute besuchen das Arnold-Janssen-Gymnasium über 800 Schüler und Schülerinnen.
Mit dem Anwachsen der Schülerzahl wurde eine Erweiterung der Schulräume notwendig. So entstanden im ehemaligen Internatsgeäude Klassenzimmer, eine zweite Turnhalle, neue Medien- und Computerräume. Dadurch entstand ein grosses Angebot, das auch für die Freizeitgestaltung genutzt wird.

Die Abnahme der Ordensberufe hatte auch Auswirkungen auf die Zusammensetzung des Lehrkörpers. Waren es zu Beginn der sechiger Jahren fast ausschließlich Ordensangehörige, die, unterstützt von wenigen nebenamtlich tätigen Lehrern in Sport, Kunst und Musik, den Unterricht trugen, so nahm seit Beginn der siebziger Jahre die Zahl der ordensangehörigen Lehrkräfte kontinuierlich ab, während die Zahl vor allem der vom Schulträger angestellten Lehrerinnen und Lehrer stark zunahm. Heute sind die Ordensmitlieder vorwiegend im Religionsunterricht und in der Schulseelsorge tätig.

 

Kontakt

Arnold-Janssen-Gymnasium
Missionshausstraße 50
D-66606 St. Wendel


Tel: + 49 (06851) 805 300
Fax: + 49 (06851) 805 375
E-Mail

Schulleitung

Herr Hans-Georg Frank
Studiendirektor i. Pr.


P. Conrad Fabian SVD
Schulrektor