Berufe in der katholischen Kirche

„Es gibt verschiedene Gnadengaben, aber nur den einen Geist. Es gibt verschiedene Dienste, aber nur den einen Herrn. Es gibt verschiedene Kräfte, die Wirken, aber nur den einen Gott: Er bewirkt alles in allen.“ (I Kor. 12, 4-6)

Jeden Menschen ruft Gott persönlich beim Namen. Jeder Christ ist dazu berufen, sein Leben in den Dienst Jesu Christi zu stellen und der Sendung der Kirche für die Welt zu dienen. Doch wir brauchen darüber hinaus Menschen, denen in besonderer Weise ein Dienst in der Kirche aufgetragen ist.

Wir brauchen:

  • Priester, die in den Sakramenten Gottes Nähe zusprechen und die offen für Gott und die Menschen sind.
  • Diakone, die im Dienst der Verkündigung des Wortes Gottes und der Sorge für die Bedürftigen stehen.
  • Ordensfrauen und Ordensmänner, die durch ihr Leben nach den evangelischen Räten Zeugnis von der erbarmenden Liebe Gottes zu allen Menschen geben.
  • Frauen und Männer in Säkularinstituten, die inmitten der Welt die evangelischen Räte leben.
  • ReligionslehrerInnen, die in den Gemeinden und Schulen den Glauben zeitgemäß verkünden.
  • PatoralreferentInnen ,GemeindereferetInnen, KatechetInnen, die besonders den Kindern und Jugendlichen die Werte und Liebe Christin nahe bringen.
  • JugendleiterInnen, die die junge Menschen begleiten und ihnen Orientierung geben