Herr, ich bin unterwegs

Herr,
ich bin unterwegs
   - mit anderen 
      ich möchte sie mitgehen lassen 
   - aber ich habe selber Probleme, Fragen, Sorgen
und weiß oft nicht,   
   wie mein Weg weitergeht ich möchte sie mit leben lassen
   - ab er ich fühle mich überfordert
ich möchte die Fragen anderer hören 
   - und höre oft nur die meinen
ich möchte anderen Mut, Hoffnung machen
    - und spüre selber die Angst in mir
ich möchte andere nicht abhängen und stehen lassen
   - aber ich schleppe mich selbst dahin,
ich möchte anderen sagen, 
    dass Du der Weg und das Leben bist
    - und ich kann es selber nur ahnen

ich möchte...
ich möchte...

Und trotzdem Herr, möchte ich den Weg wagen,
    der zu den Menschen geht.
Es wird ein Weg mit Rückschlägen, Enttäuschungen und Umwegen sein,
   aber auch ein Weg der Freude und neuer Erfahrungen.
Ich möchte den „Weg“ zu den Menschen gehen,
    weil sich dadurch für andere vielleicht eine Welt ändern kann.

Ich möchte den Weg gehen,
   weil DU den Weg zu uns Menschen gegangen ist,
   weil DU einer von uns geworden bist,
   weil wir dadurch wissen, dass der Weg sinn-voll ist und ein Ziel hat,
   weil wir auf dem Weg vielleicht auch Dir begegnen.

Klara Wagner