Afrika und Madagaskar

Schon bevor Arnold Janssen das Missionshaus in Steyl gründete, hegte er ein besonderes Interesse für Afrika. In seiner Missionszeitschrift brachte er wiederholte Berichte über die afrikanischen Missionen.  

Der "schwarze Kontinent" stand damals im Zentrum der Aufmerksamkeit der europäischen Kolonialmächte. Auch Deutschland hat sich an der Aufteilung Afrikas beteiligt, die Europa bei den Verhandlungen in Berlin 1884 vornahm. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass die dritte Mission der noch jungen SVD zu Beginn des Jahres 1892 Togo wurde.  

Leider machte der Erste Weltkrieg dem vielversprechenden Anfang ein schnelles Ende: 1918/19 musste die Gesellschaft Mosambik und Togo verlassen. Die Rückkehr nach Afrika kam erst 1938 mit der Übernahme einer Mission in Ghana zustande. In den 80er Jahren wurde die Option für Afrika dann vorrangig. In wenigen Jahren erweiterte die SVD ihren Aktionsradius auf dem Kontinent in bemerkenswerter Weise.  

Heute arbeiten die Steyler Missionare in folgenden Ländern Afrikas und Madagaskar:

  • Angola
  • Benin
  • Botswana
  • Ghana
  • Kenia
  • Kongo (Republik)
  • Madagaskar
  • Mosambik
  • Sambia
  • Simbabwe
  • Südafrika
  • Südsudan
  • Tansania
  • Togo
  • Tschad