Steyler Missionare Marienburg

1929 kauften die Steyler Missionare die Weinburg in Thal bei Rheineck SG und gaben ihr den Namen Marienburg. 1930 eröffneten sie in der Burg ihr Gymnasium. Vom 2000 bis zur Aufgabe im Jahr 2012 wurde die Internats- und Tagesschule von einer Stiftung geführt.

Zur Zeit leben in der Marienburg acht Patres und ein Bruder.

Aufgabenbereiche:

  • Sitz der Provinzverwaltung
    Seit 2013 wird die Schweizer Provinz von der Marienburg aus verwaltet.

  • Sitz der Provinzleitung
    befindet sich seit dem 1.5.2016 im Missionshaus St. Gabriel, Österreich.

  • Gemeindeseelsorge
    Patres helfen mit Aushilfe in Seelsorge der Umgebung mit. Andere sind in der Leitung einiger Pfarreien der Umgebung (Buchen/ Staad/ Altenrhein, Thal/ Rheineck, St. Margareten, Rebstein, Amden, Wil) tätig.

  • Park mit verschiedenen seltenen Pflanzen und Bäumen
    Aus der Zeit der Fürsten von Hohenzollern stammt der Park mit vielen fremdländischen Bäumen und Pflanzen. Im Park der Marienburg steht der älteste Mammutbaum der Schweiz. Er wurde 1858 von der Königin Viktoria in England der damaligen Besitzerin, dem Fürstenhaus Hohenzoller-Sigmaringen geschenkt.
Die ältesten Mammutbäume in der Schweiz. Foto Albert Kappenthuler
Die ältesten Mammutbäume in der Schweiz. Foto Albert Kappenthuler
 

Kontakt

Steyler Missionare
Marienburg
Töberstrass 49
CH-9424 Rheineck, SG

T + 41 071 886 18 50
F + 41 071 886 18 69
E-Mail

Leiter des Hauses:

P. Gregor Cacur SVD

Nachrichten

Veranstaltungen

Angebote