Missionsprivatgymnasium St. Rupert

1904 kaufte Arnold Janssen das Grundstück für ein Gymnasium. 1907 kamen bereits die ersten Schüler. Das Ziel war eine Seminarschule zur Heranbildung von künftigen Missionaren. Der Schulbetrieb wurde während der beiden Weltkriege unterbrochen. Das Haus diente jeweils als Lazaret für verwundete Soldaten.

 

Nach dem zweiten Weltkrieg pendelte sich die Schülerzahl bei 150 ein. Waren es zu Beginn ausschliesslich Internatsschüler, die eintraten, wurden ab 1971 externe Schüler aufgenommen und ab 1988 auch Mädchen.
Der Wandel und die Öffnung des Gymnasiums gingen weiter. So übernahm mit Mag. Robert Girardi 1999 erstmals kein Ordensangehöriger die Leitung des Missionsprivatgymnasiums.

Heute genießt es als katholisches Privatgymnasium mit Öffentlichkeitsrecht einen hervorragenden Ruf. Dazu tragen die Chöre, das Streich- und Blasorchester, aber auch die sportlichen und künstlerischen Erfolge der Schule bei.
Als Steyler Missionare legen wir Wert auf die  Schulseelsorge.

 
 

Kontakt

Missionsprivatgymnasium
St. Rupert
Kreuzberg 1
5500 Bischofshofen

Österreich

Tel. 06462 / 4855
Fax. 06462 / 4855-14
E-Mail


Direktor:
Mag. Alois Lechner