Rolle

Glaubensserie

Ein Regisseur wird einem Schauspieler nicht irgendeine Rolle geben, sondern die, die zu seinem Charakter passt.

Ein Regisseur wird einem Schauspieler nicht irgendeine Rolle geben, sondern die, die zu seinem Charakter passt. Er wird ihn als Charmeur, als Romantiker oder als kalten Intellektuellen auftreten lassen, und eine Schauspielerin entweder als Naive, als Charakterlose oder als Intrigantin. Auch ein mit großer Wandlungsfähigkeit begabter Schauspieler kann nicht jede Rolle gleich gut spielen.

Diese Bühnenerfahrung gilt auch für das Leben: Nicht jeder eignet sich für jede Aufgabe und für jeden Beruf. Damit es keine Fehlbesetzungen gibt, muss jeder deshalb nach der für ihn passenden Rolle Ausschau halten. Aber wie soll er wählen, wenn Arbeitsplatzmangel herrscht und die Wahlmöglichkeiten fehlen? So zwingt man ihn, nach dem nächst besten Angebot zu greifen, einen ungeliebten Beruf auszuüben und Aufgaben zu erfüllen, die ihm nicht liegen. Dann wird er versucht sein, seinen Beruf routiniert oder lustlos auszufüllen.

Wenn einer den Platz finden konnte, der zu ihm passt, sollte er sich glücklich preisen, denn es sind nicht allzu viele, denen das gelingt und seine Begabungen vor allem an diesem Platz entfalten. Die zu viel wollen, erreichen meist nicht viel. Es ist nicht möglich, zugleich Arzt und Seelsorger zu sein. Es ist auch nicht gut, wenn ein Seelsorger meint, er müsse auch politisch tätig sein oder Journalisten wie Prediger oder Nachhilfelehrer die Leute belehren, was sie zu tun oder zu lassen haben. Jeder hat sich damit abzufinden, dass jede Rolle Grenzen hat.


P. Walter Rupp, SJ