144000

Glaubensserie

So steht es in der Bibel: dass aus jedem der 12 Stämme Israels 12.000 gerettet werden, das sind am Ende 144.000, wenn man nur Zahlen summiert, und nicht erkennt, was sie ausdrücken sollen

Ja, so steht es in der Bibel: dass aus jedem der 12 Stämme Israels 12.000 gerettet werden, das sind am Ende 144.000, wenn man nur Zahlen summiert, und nicht erkennt, was sie ausdrücken sollen. Es wäre keine gute Botschaft zu erfahren, dass die vielen, die vor uns lebten, die heute lebenden sieben Milliarden Menschen, auch die kommenden Generationen keine Chance auf Rettung haben. Denn was sind 144.000 Plätze für eine aus vielen Milliarden bestehende Menschheit? Sollte das wirklich der Plan Gottes sein, Milliarden Menschen zu erschaffen, um sie am Ende zu verwerfen, weil er nun einmal beschlossen hat, sich mit nur einer kleinen Schar von Auserwählten zu umgeben? 

Die Theologen waren und sind bis heute diesbezüglich geteilter Meinung, ob Gott Menschen wirklich, für immer verdammt oder einen Weg kennt, wie er alle retten kann. Der Kirchenlehrer Augustinus war der Meinung, die Mehrheit der Menschen sei für die Verdammung bestimmt, der Kirchenlehrer Origines dagegen, das Weltende ende mit einer großen Amnestie.

Jesus gab seinen Jüngern keine Auskunft, ob viele oder wenige gerettet werden. Er sagte nur, er sei gekommen, um zu retten und gehe nur voraus, um ihnen und uns Wohnungen zu bereiten. Die Sorge, der Baugrund drüben und die jenseitigen Wohnungen könnten bei unserer Ankunft längst vergeben sein, ist unbegründet. An die Zahl 144.000 wird man so viele Nullen anhängen, dass jeder, der sich darum bemüht hat, nach Gottes Geboten zu leben, einen Platz erhalten kann.


P. Walter Rupp, SJ