Die Familie des heiligen Arnold Janssen

Vater

Gerhard Johannes Janssen:
    geboren in Goch (27.12.1801)
    gestorben am 23.5.1870

Großeltern väterlicherseits:

  • Arnold Janssen (geboren 1764 in Goch, gestorben 1839 in Goch
  • Gertrude Janssen (geboren 1772 in Weeze-Helsum, gestorben 1828 in Goch)

Die Mutter

Anna Katharina Janssen, geb. Wellesen
   geboren in Heust bei Weeze, Niederrhein am 27.9.1809
   gestorben am 10.5.1891 

Großeltern mütterlicherseits:

  • Gerhard Wellesen (geboren 1774 in Weeze, gestorben 1840 in Weeze
  • Anna Margaretha van Eyck (geboren 1787 in Goch-Lempt, gestorben 1821 in Weeze)

Hochzeit

Gerhard Johannes Janssen und Anna Katharina Wellesen heirateten am 22.10.1834

 

Geschwister

  • Anna Margareta Lötz, geb. Janssen
    geboren 1836 in Goch, gestorben 1894 in Goch
  • Arnold Janssen, Ordensgründer 
    geboren 5.11.1837 in Goch, gestorben 15.1.1909 in Steyl
  • Gerhard Janssen 
    geboren 1839 in Goch, gestorben 1927 in Goch
  • Wilhelm Janssen
    1864 als Br. Juniperus OFMCap. im Kapuzinerkloster zu Münster eingetreten 
    geboren 1841 in Goch, gestorben 1914 in Werne, Westfalen
  • Peter Janssen 
    geboren 1843 in Goch; verstarb im gleichen Jahr
  • Peter Janssen
    geboren 1844 in Goch; gestorben 1929 in Vornick
  • Gertrud Janssen, unverheiratet
    geboren 1846 in Goch, gestorben 1900 in Kempen
  • Elisabeth Janssen
    geboren 1848 in Goch; verstarb im gleichen Jahr
  • Theodor Janssen 
    geboren 1850 in Goch, gestorben 1905 in Olfen
  • Johannes Janssen,
    Priester und Mitarbeiter Arnold Janssens beim Steyler Missionswerk 
    geboren 18.10.1853 in Goch, gestorben 1898
 

 

 

 

 

Geburtshaus von Arnold Janssen in Goch. Heute dient es als Museum und zeigt Leben und Wirken des Heiligen.
Geburtshaus von Arnold Janssen in Goch. Heute dient es als Museum und zeigt Leben und Wirken des Heiligen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arnold Janssen mit seinen Brüdern bei einem Treffen im Missionshaus St. Wendel 1904
Arnold Janssen mit seinen Brüdern bei einem Treffen im Missionshaus St. Wendel 1904