Der heilige Arnold Janssen

Der Gründer des Steyler Missionswerkes

Am 5. Oktober 2003 sprach Papst Johannes Paul II. den Ordensgründer Arnold Janssen heilig. Der Sohn eines Fuhrmanns, am 5. November 1837 in Goch am Niederrhein geboren, gilt als Bahnbrecher der modernen Missionsbewegung in Europa.

Der Gründer unserer Ordensgamilie wurde am 05. Oktober 2003 von Papst Johannes Paul II. heilig gesprochen

1861 war Janssen zum Priester der Diözese Münster geweiht worden, nachdem er zuvor zwischen seiner philosophischen Abschlussprüfung und dem Eintritt ins Priesterseminar an der Universität Münster und Bonn die Lehrbefähigung als Gymnasiallehrer für Mathematik und Naturwissenschaften erworben hatte. Als Konrektor an der höheren Bürgerschule in Bocholt lernte er das Gebetsapostolat kennen und bemühte sich um seine Ausbreitung. 1867 wurde er zum Diözesandirektor des Vereins für die Diözese Münster ernannt. Seit 1873 war er als Hausgeistlicher bei den Ursulinen in Kempen/Niederrhein tätig.

Sein Engagement für die Überwindung der Glaubensspaltung in Deutschland öffnete ihm den Blick für die Probleme der Weltkirche. Seine Absicht, die deutschsprachigen Katholiken am Missionswerk der Kirche zu beteiligen, führte am 8. September 1875 zur Gründung des ersten deutschen Missionshauses in dem niederländischen Dorf Steyl an der Maas. Eine Gründung auf deutschem Boden war wegen des damaligen Kulturkampfes nicht möglich.

Wenige Jahre nach der Gründung konnte er bereits 1879 die ersten Missionare nach China schicken. Sein Werk breitete sich schnell aus. Auf allen Erdteilen wurden Missions- und Arbeitsgebiete übernommen.

Die für die damalige Zeit ungewöhnlichen Ideen Arnold Janssens sind durch das Zweite Vatikanische Konzil bestätigt worden. Janssen hat dem Missionswerk neue Horizonte geöffnet. Er förderte die Exerzitienbewegung, wurde zum Vorläufer des katholischen Presseapostolates und trat als unermüdlicher Verfechter des Laienapostolates hervor.

Am 15. Januar 1909 starb Arnold Janssen in Steyl.

 

Arnold Janssen gründete auch zwei Schwesternkongregationen:

Am 8. Dezember 1889 die Steyler Missionsschwestern, die Dienerinnen des Heiligen Geistes (SSpS). Sie setzen sich heute in über 40 Ländern für die Menschen, insbesondere die Frauen, ein.

Am 8. Dezember 1896 gründete er die Steyler Anbetungsschwestern, die Dienerinnen des Heiligen Geistes von der ewigen Anbetung (SSpSAP). Sie führen ihr Leben in Verborgenheit und Schweigen und unterstützen die Mission im Gebet.

Heute (2010) zählt die Steyler Ordensfamilie insgesamt über 10'000 Frauen und Männer aus 70 Nationen.

  • Steyler Missionare 6.105
  • Steyler Missionsschwestern 3.548
  • Steyler Anbetungsschwestern 358
 

Liturgische Texte

Messformular

Der Gedenktag des Heiligen Arnold Janssen ist der 15. Januar.

Hier können Sie sich das Messformular als pdf-Datei herunterladen!

 

Stundengebet

Auch die Unterlagen für das Stundengebet bieten wir Ihnen als pdf-Datei zum Herunterladen an.

Hier können Sie das Stundengebet als Faltblatt zum Einlegen ins Stundenbuch herunterladen.

 

Spiritualität Arnold Janssen

Wenn man sich die Grundausrichtung des Gründers Arnold Janssen anschaut, dann ist sie von einer solch inneren dynamischen Schlüssigkeit, die aktuell bleibt.

Weiterlesen...