Wilhelm Gier (1920 - 1932)

3. Generalsuperior der Steyler Missionare:

Am 25.12.1867 in Cronenburg/Eifel geboren, mit 13 Jahren in Steyl eingetreten, Studium und Promotion in Rom 1891/92, Priesterweihe in Wien 1891. Seit 1892 Dozent der Philosophie und Theologie und von 1898 bis 1912 Novizenmeister in St. Gabriel, Mödling/Wien. 1913 Begleiter des Generalvisitators für ein Jahr in Südamerika. 1914 Theologenpräfekt, 1917 Provinzial.

1920 unerwartet zum Generalsuperior gewählt. Eine dreijährige Visitationsreise durch die Missionsgebiete brachte ihn in engeren Kontakt mit fast allen Missionaren. In seine Amtszeit verlegte er die Generalleitung von Steyl nach Rom.

Nach 12jähriger Tätigkeit als Generalsuperior wählte das Generalkapitel ihn 1932 zum Stellvertreter des neuen Generalsuperiors. In dieser Zeit gab er viele Exerzitien. 1948 zog er sich nach Steyl zurück. P. Wilhem Gier starb am 18.11.1951.

 

Die Entwicklung der SVD in seiner Amtszeit:


1920 1932
Patres 714 1.221
Brüder 669 1.390
Fratres 117 474
Novizen 283 697
insgesamt 1.783 3.782
 
P. Wilhelm Gier SVD