Jahresbericht 2018 der Missionsprokur erschienen

27.06.2019

Deutschland - Die Steyler Mission hat ihren Jahresbericht 2018 herausgebracht. Darin blickt sie auf die weltweite Hilfe der Steyler Missionare im vergangenen Jahr zurück.

Im Fokus des Jahresberichts steht diesmal beispielhaft die Arbeit der Steyler Missionare auf den Philippinen, die im vergangenen Jahr durch Spendengelder gefördert wurde. Dort setzen sich die Missionare für Familien ein, die am Rande der Stadt auf Mülldeponien leben und wiederverwertbare Materialien aus dem Unrat zum Verkauf heraussortieren. Die Steyler Missionare ermöglichen diesen Familien eine Perspektive, indem sie gemeinsam mit ihnen neue Dörfer aufbauen. Dort finden immer mehr Menschen aus den Deponien ein neues Zuhause. Mit Bildungsveranstaltungen zu verschiedenen Jobmöglichkeiten setzen sich die Steyler Missionare auch für ihre Integration in die Gesellschaft ein.
Neben Informationen über die Einnahmen der Steyler Mission und ihre Verwendung im Jahr 2018 werden im Jahresbericht weitere Projekten sowie Möglichkeiten vorgestellt, sich gemeinsam mit den Steyler Missionaren zu engagieren.
Mehrmals im Jahr startet der Arbeitskreis Projekte von der Katholischen Jugend der Pfarrei Sankt Laurentius Ahrweiler zum Beispiel Aktionen, um Spenden für Steyler-Projekte zu sammeln: einen Kuchenverkauf am Pfingstsonntag, einen Kerzenverkauf zu Allerheiligen und einen Nikolausverkauf Anfang Dezember, außerdem noch einen Spendenlauf. Mit den Geldern, die bei den verschiedenen Aktionen zusammenkommen, unterstützt der Kreis die Arbeit der Steyler Missionare weltweit.

„Die Steyler Gemeinschaft ist in der ganzen Welt im Einsatz, um denen zu helfen, die Hilfe benötigen“, so Missionssekretär Pater Joseph Xavier Alangaram SVD im Vorwort. „Wir danken Ihnen, dass Sie gemeinsam mit uns hinsehen und tatkräftige Hilfe leisten!“

Hier können Sie den Jahresbericht 2018 kostenfrei bestellen.

Melanie Pies-Kalkum