Martinsaktion für Kinder in Not

05.11.2019

Deutschland - Zum Fest des Heiligen Martin beginnt die Steyler Mission in dieser Woche ihre jährliche Martinsaktion. Im Fokus stehen bedürftige Kinder und Jugendliche, für die sich die Steyler Missionare rund um den Globus einsetzen.

Die Zyklone „Idai“ und „Kenneth“ zerstörten im Frühjahr 2019 in Mosambik die Lehmhäuser von unzähligen Familien. (Foto: SVD) 
Die Zyklone „Idai“ und „Kenneth“ zerstörten im Frühjahr 2019 in Mosambik die Lehmhäuser von unzähligen Familien. (Foto: SVD)

In ihrer diesjährigen Martinsaktion macht die deutsche Missionsprokur der Steyler Missionare auf das weltweite Engagement des Ordens für Kinder in Not weltweit aufmerksam. „Der Klimawandel führt in vielen Ländern nicht nur zu Zerstörung und Verwüstung – es mangelt auch zunehmend an sauberem Trinkwasser und Grundnahrungsmitteln“, so Missionssekretär Pater Joseph Xavier Alangaram SVD. „Wir Steyler Missionare möchten Kindern weltweit Schutz und Geborgenheit ermöglichen“, so Alangaram weiter.

Beispielhaft stellt die Martinsaktion in diesem Jahr drei Projekte vor, mit denen
sich die Ordensgemeinschaft für Kinder einsetzt. Ob in Mosambik für die Opfer der beiden Zyklone im Frühjahr 2019, auf den Philippinen für Kleinbauerfamilien oder in Indien für die Kinder von Ureinwohnern, die am Rande der Gesellschaft leben – überall auf der Welt wirken die Missionare Tag für Tag, um diesen Menschen einen Zufluchtsort zu schenken. „Helfen Sie uns, den wärmenden Mantel der Fürsorge zu teilen – so wie es auch der Heilige Sankt Martin tat“, ruft der Missionssekretär auf. „Mit Ihrer Spende geben Sie Kindern die Chance, eine notwendige Grundversorgung und Lebensperspektive zu erhalten.“

Martinsaktion 2019