15. Jänner: Festtag des Hl. Arnold Janssen

14.01.2020

15. Jänner: Festtag des Hl. Arnold Janssen

Der Hl. Arnold Janssen (*5. November 1837 in Goch am Niederrhein, † 15. Januar 1909 in Steyl Niederlande) durfte viele erfogreiche und schöne Tage erleben, mussste aber auch fast aussichtslose Schwierigkeiten überwinden.

Arnold Janssen hatte Ende des 19. Jahrhunderts die drei Steyler Ordensfamilien gegründet. Die Gesellschaft des Göttlichen Wortes 1875, die Dienerinnen des Hl. Geistes 1889 und den kontemplativen Zweig der der Dienerinnen des Hl. Geistes von der ewigen Anbetung 1896.

Aus einfachen Verhältnissen stammend, fand er Zeit seines Lebens Lösungen für vordergründig unlösbare Probleme. Das erste Missionshaus gründete er ein Steyl in den Niederlanden, weil in Deutschland der Kulturkampf tobte.

Heute ist die Steyler Ordensfamilie in über 80 Ländern tätig.

Oft stehen die Ordensleute vor scheinbar unüberwindbaren Schwierigkeiten. Die Statuen der beiden Ordensheiligen, Arnold Janssen und Josef Freinademetz, die in Tagaytay auf den Philippinen stehen, sind ein Symbol für diese sich immer wieder wandelnden Zeiten.

Im Februar 2019 waren zwei Mitarbeiterinnen in Tagaytay und fotografierten zufällig eine Statuengruppe. Am 13. Jänner erhielt Frau Pell, Leiterin der Projektabteilung ein Bild der gleichen Gruppe. Sie ist bedeckt mit Asche vom Vulkan Taal, der ausgebrochen ist. Zurzeit ist nicht klar, ob bei einer Eruption giftige Dämpfe entweichen könnten. Auch ist unbekannt, ob die Steyler Missionare mit ihren Studenten Tagaytay verlassen müssen.

Beide Bilder sind ein Sinnbild für den Ordensgründer und die Menschen, die sich ihm anschlossen und anschließen. Irgendwann werden – Dank helfender Hände – die Statuen in ihrem alten Glanz erstrahlen. Es sind die vielen Wohltäter*innen, Freund*innen Frauen und Männer in der Nachfolge vom Hl. Arnold, die Gottes Liebe erstrahlen lassen.

Arnold Janssen selbst ist ein Symbol geworden: mit Gottes Hilfe können wir vieles überwinden zum Wohl und Heil der Menschen.

Text: Steiner, Missionsprokur St. Gabriel International