Musiker, Missionar und Seelsorger

15.05.2020

Pater Alfons Müller SVD und sein kongolesischer Chor

Als Pater Alfons Müller 1966 als Missionar in den Kongo entsandt wurde, faszinierten ihn die Melodien der Eingeborenen. Mit geistlichen Texten versehen, werden viele dieser Lieder - dank seiner Initiative - heute in Gottesdiensten verwendet. Mit seinem Chor Bana Ngayime wurde er zum Botschafter dieser afrikanischen Musik.

"Musik ist eine Kommunikation, die besser ist als das Wort“, sagt Pater Alfons. Wenn er mal nach Hause kommt, muss er sich oft die Frage gefallen lassen: „Du bist Missionar und machst Musik? Was hat Musik mit dem Glauben zu tun?“ Seine Antwort lautet immer: „Musik und Glaube begegnen sich nicht im Kopf, auch nicht im Magen, sondern im Herzen. Sowohl der Glaube als auch die Musik vertragen sich sehr gut im Herzen.“

Schon vorab ein Trailer der neuen Episode "grenzenlos" über Pater Alfons ("Ngayime - der , der die Lieder hat") und seinen Chor im Kongo. Wir hoffen, der Trailer macht neugierig auf mehr. Die Deutsche Fassung ist fertig und an einer englischen und französischen Fassung arbeiten wir im Moment.

Weitere Filmproduktion der steyl-medien auf Youtube oder beiVimeo

Pater Václav Mucha SVD