Einweihung der restaurierten Kaufmann-Orgel

Die Kaufmann-Orgel wurde 1892 vom Wiener Orgelbauer Johann Marcell Kaufmann (1849-1906) gebaut und als Prestigeobjekt der Firma bei der Musik- und Theaterausstellung im Wiener Prater ausgestellt. Im April 1893 kam sie nach St. Gabriel und wurde in einer Kapelle aufgestellt. 1900 wurde sie in die neu gebaute Kirche übertragen und diente bis zur Fertigstellung der großen Orgel auf der Westempore (1923) zur Begleitung des Volks- und Choralgesangs. Dann fand sie in der Aula, dem heutigen Festsaal, Platz, wo sie während der Kirchenrenovierung, Ende der 70er Jahre, für die dort gefeierten Gottesdienste im Einsatz war. Das war ihre bisher letzte Verwendung. Später wurde die Aula nicht mehr gebraucht, und die Orgel geriet in Vergessenheit. Nach langem Schweigen wurde sie nun durch OBM Wolfgang Karner restauriert und in der Krypta aufgestellt. Mit ihren nur 5 Registern erreicht die kleine Orgel eine größtmögliche Klangfülle und der Subbass 16’, ihr Pedalregister, verleiht ihrem sanften und warmen Klang eine erstaunliche Tragfähigkeit.

Veranstaltungsort
Krypta

Veranstalter
Steyler Missionare St. Gabriel

Termine
So, 10.11.2019, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr

 Wir freuen uns auf Ihr Mitfeiern und dem gemeinsamen Genuss des Orgelklanges!