PTH Sankt Augustin: Semesterstart mit 17 Erstsemestern

14.10.2019

Sankt Augustin / Deutschland - Eröffnung des Akademischen Jahres 2019 / 2020 – Einführung von Professor Ohly

Der Provinzial der Steyler Missionare, Pater Martin Üffing SVD, eröffnete heute das Akademische Jahr 2019 / 2020 an der Philosophisch-Theologischen Hochschule (PTH) Sankt Augustin. Vor den Studenten und dem Professorenkollegium dankte der Provinzial in seiner Eröffnung dem Erzbistum Köln für die „Hilfe und das gute Entgegenkommen“ als neuer Träger der Hochschule die Zukunft der Einrichtung zu sichern. Nach einem Beschluss des Provinzkapitels der Steyler Missionare aus dem Jahr 2015 habe die Hochschule bereits kurzzeitig vor der Schließung gestanden.

Durch das ernsthafte Interesse des Erzbistums Köln, den Schwerpunkt der Hochschule zu erhalten und auch weiterzuentwickeln zeigte sich der Provinzial überzeugt:
„Die Hochschule hat eine Zukunft“. Besonders die hohe Anmeldezahl von 17 neuen Studenten im ersten Semester bei der Gesamtzahl von 130 Studenten seien eine erfreuliche Zahl, so der Provinzial.

Pater Üffing begrüßte zudem beim Festakt im Anschluss an die Feier der Heiligen Messe am Morgen in der Krypta des Missionspriesterseminars den neuen kommissarischen Rektor der Hochschule, der Trierer Ordinarius für Kirchenrecht, Professor Christoph Ohly: „Wir freuen uns, Sie als kommissarischen Rektor für Sankt Augustin begrüßen zu können und freuen uns auch weiterhin auf gute Zusammenarbeit mit Ihnen“.

In seiner anschließenden Rede betonte Professor Ohly, dass es ihm als kommissarischen Rektor zunächst darum gehe, den Weiterbetrieb der Lehre der PTH Sankt Augustin sicherzustellen und den Wechsel der Trägerschaft von den Steyler Missionaren zum Erzbistum Köln zu begleiten.
Gleichzeitig betonte Ohly, es sei sein Ziel, die Hochschule mit ihren Schwerpunkten gemeinsam mit den Studenten und den Kollegen weiterzuentwickeln: „Zusammen haben wir die Chance, an dieser Hochschule wirklich etwas Neues zu schaffen.“

Als kommissarischer Rektor drückte er seine Anerkennung dafür aus, dass an der „schon immer ‘Über den Tellerrand geschaut‘ wurde, besonders im Bereich der Missionswissenschaft und der internationalen Ausrichtung“, so Ohly. Diese Schwerpunkte dieser Arbeit wolle man erhalten und gleichzeitig durch Vernetzung mit anderen Disziplinen ausbauen, so Ohly weiter.

Ein erster Schritt auf diesem Weg sei der Beschluss eines bereits erarbeiteten Entwurfs neuer Statuten für die Hochschule. Außerdem dankte Professor Ohly seinem Vorgänger im Amt,
Pater Peter Ramers, dessen Amtszeit vereinbarungsgemäß nach einem Jahr zum 30. September 2019 endete.

Beim Festakt wurde ebenfalls die Geschäftsführerin der „Stiftung zur Förderung von Wissenschaft, Bildung und Forschung im Erzbistum Köln“, Frau Dr. Martina Köppen, von Professor Ohly vorgestellt. Diese Stiftung hat eine gemeinnützige GmbH (gGmbH) gegründet, die in Zukunft Trägerin der Hochschule sein wird.
Frau Dr. Köppen war zuvor viele Jahre Leiterin des Katholischen Büros Berlin / Brandenburg und führt die weiteren Verhandlungen zum Trägerwechsel mit den Steyler Missionaren und dem Land Nordrhein-Westfalen.

Nach seiner Ansprache überreichte Professor Ohly in seiner neuen Funktion als kommissarischer Rektor erstmals die Urkunden zum Studienabschluss bzw. zur Promotion und für gewährte Stipendien an die Studenten.