50 Jahre im Einsatz für Gott und die Menschen

27.06.2011

Rheineck / Schweiz - Am Samstag, 25. Juni, feierten in der Marienburg in Rheineck SG die Steyler Missionare Pater Anton Frey, Pater Walter Künzle, Pater Clemens Thoma, Pater Johann Z`graggen (alle 50 Jahre) und Pater Walter Strassmann (40 Jahre) das persönliche Jubiläum ihrer Priesterweihe. Gleichzeitig konnte Bruder Tony Hollenstein sein 50-jähriges Gelübdejubiläum begehen.

Pater Hans Weibel dankte den Jubilaren in seinen Begrüssungs- und Gratulationsworten für ihre Treue, ihren grossen Einsatz in den verschiedensten Aufgaben. Das sei in der heutigen schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich. Der Provinzial der Steyler Missionare in der Schweiz wünschte seinen Mitbrüdern für die Zukunft vor allem eine stattliche Portion Gelassenheit. Das Rezept dazu gab er gleich mit. Es stammt aus der Feder des bekannten katholischen Theologen und Buchautors Pierre Stutz. „Gelassen der Mensch, der sich Brachzeit gönnt, der der Kraft der Leere traut, der die Zwischenzeiten im Leben nutzt, der der Hetze Widerstand leistet, der mitten in der Hektik die Augen schliesst und hineintaucht in die Wirklichkeit der liebenden Zuwendung Gottes in allen Dingen.“

In der Festpredigt zum Thema Lachen betonte Pater Stephan Dähler, dass Gott durch das Lebenszeugnis von uns Christen seine Freude, sein Lächeln für die Welt hör- und sichtbar machen will und lässt die Jubilare ein paar Beispiele aus ihrer Lebens- und Glaubenserfahrung erzählen.

Für die spezielle musikalische Umrahmung des Gottesdienstes sorgten drei Mitbrüder aus Benin, Indonesien und den Philippinen. Sie sangen und spielten mit ihren Instrumenten.

Aperitif und Mittagessen mit über 100 Mitbrüdern, Verwandten und Freunden rundeten die Jubiläumsfeier optimal ab.

 

Die sechs Jubilare

Pater Anton Frey, 76, geboren in St. Gallen, besuchte in der Marienburg in Rheineck SG das Gymnasium. Von 1962 bis 1999 ging er in Indonesien auf der Insel Timor seiner Berufung als Missionar nach. Anschliessend wirkte er bis 2010 als Hausgeistlicher im St. Josefsheim in Weesen SG. Seit gut einem Jahr geniesst der Jubilar seinen Ruhestand in der Marienburg.

 

Pater Walter Künzle, 78, aufgewachsen in Altnau TG, gehört seit 1961 dem Missionshaus Maria Hilf in Steinhausen ZG an. Der Thurgauer engagierte sich in diesen 50 Jahren vielseitig. Er war als Redaktor und Pfarradministrator tätig, machte unzählige Sonntagsaushilfen, gab Religionsunterricht, Ehevorbereitungskurse und Exerzitien. Seit 2008 wirkt er als mitarbeitender Priester in Walchwil ZG und Illgau SZ.

 

Pater Walter Strassmann, 67, stammt aus Mosnang SG. Eine wichtige Zeit seines Lebens verbrachte er in einer Pfarrei in Paraguay. Ab 1982 leitete er für zehn Jahre die Hausgemeinschaft in Steinhausen ZG. Zurück in der Marienburg in Rheineck SG arbeitete er als Lehrer und Rektor des Gymnasiums. Von 2001 bis 2007 war er Provinzial der Schweizer Provinz. 2009 ernannte Bischof Markus Büchel Pater Strassmann zum Pfarradministrator ad interim der Doppelpfarrei Rheineck / Thal.

 

Dr. Pater Clemens Thoma, 78, ist in Kaltbrunn SG aufgewachsen. 1970 wurde er von der Erziehungsdirektion des Kantons Luzern als Professor für Judaistik und Bibelwissenschaften an die Theologische Fakultät in Luzern berufen. 1981 gründete er das Institut für Jüdisch-Christliche Forschung (IJCF). Pater Thoma erhielt verschiedene Auszeichnungen, so auch die Buber-Rosenzweig-Medaille und die Ehrennadel der Stadt Luzern. Er lebt heute im Pflegezentrum in Baar ZG.

 

Dr. Pater Johann Z`graggen, 79, ist in Schattdorf UR geboren. Der Urner wirkte über 30 Jahre als Sprachwissenschaftler in Papua-Neuguinea. Er befasste sich vor allem mit den lokalen Mythen und Legenden. Pater Z`graggen war auf diesem Gebiet ein bekannter Experte. Er hat darüber auch verschiedene Bücher veröffentlicht. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz war er Pfarradministrator auf dem Urnerboden. Seit 2008 lebt er im Pflegeheim St. Franziskus in Menzingen ZG.

 

Bruder Tony Hollenstein, 72, stammt aus Andwil SG. Er machte zuerst eine Sattler- und Tapeziererlehre. 1965 erhielt er seine Bestimmung für Australien. Seit 1971 lebt und arbeitet Bruder Tony in Papua-Neuguinea. Er verwaltete Kokosnuss- und Kakaopflanzungen, das Steyler Gästehaus, half bei der Ausbildung angehender Steyler Missionare mit, gab Exerzitien und war in der Jugendarbeit tätig. Heute ist er für die Verwaltung des Zentralhauses in Madang zuständig.

 

Xaver Schorno
 
(v.l.n.r.): Tony Hollenstein, Anton Frey, Clemens Thoma, Walter Künzle, Walter Strassmann; Johann Z’graggen konnte nicht teilnehmen. - Foto: Franz Schurtenberger 
(v.l.n.r.): Tony Hollenstein, Anton Frey, Clemens Thoma, Walter Künzle, Walter Strassmann; Johann Z’graggen konnte nicht teilnehmen. - Foto: Franz Schurtenberger
Gottesdienst mit den Jubilaren - Foto Franz Schurtenberger SVD 
Gottesdienst mit den Jubilaren - Foto Franz Schurtenberger SVD
Gottesdienst mit den Jubilaren in der Kapelle der Marienburg, Rheineck. - Foto Franz Schurtenberger SVD 
Gottesdienst mit den Jubilaren in der Kapelle der Marienburg, Rheineck. - Foto Franz Schurtenberger SVD
Band der Steyler Missionare: P. Benjamin Kinchimon aus Benin, P. Albert Nampara aus Indonesien, P. Antonio Enerio aus den Phiöippinen - Foto Franz Schurtenberger SVD 
Band der Steyler Missionare: P. Benjamin Kinchimon aus Benin, P. Albert Nampara aus Indonesien, P. Antonio Enerio aus den Phiöippinen - Foto Franz Schurtenberger SVD
Mittagessen im Freien mit den geladenen Gästen - Foto Franz Schurtenberger SVD 
Mittagessen im Freien mit den geladenen Gästen - Foto Franz Schurtenberger SVD
Mittagessen im Freien mit Mitbrüdern, Steyler Schwestern und geladenen Gästen der Jubilare - Foto Franz Schurtenberger SVD 
Mittagessen im Freien mit Mitbrüdern, Steyler Schwestern und geladenen Gästen der Jubilare - Foto Franz Schurtenberger SVD