Hostienbäckerei

Die Steyler Missionare betreiben die größte Hostienbäckerei Österreichs. In vier Räumen der Pfarre Mödling Herz-Jesu produzieren und vertreiben vier erfahrene Frauen etwa vier Millionen Hostien pro Jahr.

Johanna Nemetz, die Leiterin der Hostienbäckerei, nimmt Bestellungen persönlich entgegen, berät Interessierte und kümmert sich um den verlässlichen Versand.

Zweimal wöchentlich ist Backtag in Mödling. Zunächst rührt Michaela Eidler einen Teig an, der nicht zu fest und nicht zu flüssig sein darf. Die richtige Mischung aus Weizenmehl und Wasser passt sie jedes Mal neu an, da die Beschaffenheit des Mehls nie hundertprozentig die gleiche ist. Pro Backtag braucht sie 60 kg Mehl.

Die große und durchaus geräuschvolle Hostienbackmaschine ist seit 1972 im treuen Einsatz. Andrea Seif weiß mit ihr umzugehen. Nach jedem Backtag wird die Maschine von den Mitarbeiterinnen liebevoll und gründlich gereinigt, damit sie noch viele Jahre ihren Dienst tut.

Katharina Gajic stanzt kleinere und größere Hostien aus den fertig gebackenen Platten. Zwischen dem Backen und dem Stanzen lagern die hauchdünnen Teigplatten mehrere Tage in einem Befeuchtungsraum, damit sie beim Ausstanzen der Scheiben nicht zerbröseln.

Kritische Augen kontrollieren jede fertige Hostie, unregelmäßige Scheiben werden aussortiert.

Der letzte Schritt ist das Verpacken: Die kleinen Hostien werden in Säckchen zu 250, 500 oder 1000 Stück abgepackt, die großen Hostien in Rollen zu 50 Stück. Katharina Gajic zählt sie nicht Stück für Stück, die richtige Menge ermittelt sie mithilfe der Waage.

Mit Kompetenz und Engagement an der Arbeit: das Team der Hostienbäckerei der Steyler Missionare. V.l. Michaela Eidler, Andrea Seif, Leiterin Johanna Nemetz, Katharina Gajic


Bericht der Wiener Kirchenzeitung "Der Sonntag" über die Hostienbäckerei

Der Sonntag, Reportage

Bilder: Slouk

 

Kontaktadresse

Hostienbäckerei der
Steyler Missionare

Maria Theresiengasse 18
2340 Mödling

Tel.: +43 (0) 664 6216903
E-Mail

Leitung: Johanna Nemetz