Ehrenamtliche Mitarbeit

Die Mitarbeit als Förderin oder Förderer der Steyler Missionare


Über 16.000 Frauen und Männer in Österreich helfen mit, die guten Botschaften der Steyler Missionare weiter zu geben und sind dadurch unverzichtbarer Partner in der Verkündigung. Seit über 140 Jahren werden deren Zeitschriften verbreitet. Dadurch haben die Steyler Missionare auch eine Möglichkeit gefunden ihre Missionsprojekte zu finanzieren.

Mit viel persönlichem ehrenamtlichen Einsatz verteilen die Förderinnen und Förderer ‚Leben jetzt‘ (früher stadtgottes),  den Michaelskalender, den Bildkalender und den Tischkalender. Sie sammeln die Beiträge ein und gewinnen neue Leserinnen und Leser.

In ihrer Tätigkeit begleiten sie Menschen ein Stück des Weges, hören Nöte und Sorgen, erleben aber auch viel Freude und Begeisterung.

Oftmals werden sie von den Leserinnen und Lesern schon erwartet,  um sie mit den Neuigkeiten aus der "Steyler Welt" zu versorgen.

Den regelmäßigen Kontakt zu unseren vielen Förderinnen und Förderer pflegen die MitarbeiterInnen im Außendienst. Hilfreich unterstützt werden sie dabei von unseren Regionalförderinnen und Regionalförderern.

Jedes Quartal gibt es in "Informationen für Förderer und Freunde"; die wichtigsten Informationen, Neuigkeiten aus dem Verlag, dem Vertrieb und von den Steyler Missionaren in Österreich.

An Besinnungstagen besteht die Möglichkeit, spirituelle Themen zu vertiefen. Und bei Förderertreffen kann der Kontakt zu anderen Förderinnen und Förderern geknüpft und intensiviert werden. Gleichzeitig sind sie eine gute Gelegenheit für die Reflexion der ehrenamtlichen Mitarbeit und für jede Menge neuer Infos, Tipps und Ideen. Diese Treffen, bei denen Förderinnen und Förderer Gäste der Steyler Missionare sind, sind auch eine geistliche Tankstelle, von der aus alle beschenkt und ermutigt weiter gehen können.

In Dankbarkeit und in Verbundenheit mit ihnen wird im Missionshaus St. Gabriel jeden Donnerstagabend die Heilige Messe in den Anliegen unserer Förderinnen, Förderer und WohltäterInnen gefeiert.

Unsere Förderinnen und Förderer sind ein besonders wertvoller Teil der Ordensfamilie der Steyler Missionare. Sie treten dafür ein, was den Steyler Missionaren ein besonderes Anliegen ist: in Treue zur Frohbotschaft Jesu Christi, mit der Kirche vor Ort, durch konkretes Miteinander und Verkündigung davon Zeugnis zu geben, dass unser Gott ein Gott des Lebens ist und Leben in Fülle für alle will.