Togo, Lomé: Eine Schule, die mit den Kindern wächst

Lomé ist die Hauptstadt von Togo. Die Einwohnerzahl der alten Hafenstadt stieg zwischen 1950 und 2017 von 33.000 auf 1,7 Millionen an, die Hälfte davon ist unter 15 Jahre alt. Für das Jahr 2050 werden 5 Millionen Einwohner prognostiziert.

Lome_Schule

Hier arbeiten die SSpS-Schwestern seit 2000. 2007 starteten sie im Chaos eines Zuwanderervororts einen Kindergarten, um einen sicheren Ort für die Verletzlichsten und wehrlosen Jüngsten zu schaffen. Mit dem Heranwachsen der Kinder kam auf Grund der dringenden Bitten der Eltern die Schule hinzu: 2011 die Volksschule, 2017 die Mittelschule. Die Gehälter der Lehrer werden von den Schulgeldern der Eltern bestritten, die viele von ihnen unter enormen Mühen aufbringen. Trotzdem wächst die Schule weiter: Derzeit besuchen 137 Buben und Mädchen den Kindergarten, 254 sind in der Volksschule und 57 in der ersten Klasse der Mittelschule. Geplant ist die Gesamtzahl von 800 SchülerInnen bis zur letzten Schulstufe.

Lome_Volksschule

Die Projektgelder werden für den Ausbau der Schulgebäude benötigt. Aus Schulgeldern wäre das nie möglich, ohne die Armen aus den Augen zu verlieren. Bisher haben Manos Unidas, eine spanische Hilfsorganisation, und die Steyler Missionsprokur in der Schweiz Unterstützung zugesichert. Bitte helfen Sie mit, die derzeit bestehende Finanzierungslücke von rund 140.000 € zu schließen, damit die SchülerInnen sicher in ihrer Schule maturieren – zu reifen Erwachsenen werden – können!

Lome_Mittelschule
 
SGS

Spendenkonto der Missionprokur

St. Gabriel International

IBAN: AT26 2011 1800 8068 0800

BIC:   GIBAATWW