Mosambik/Liúpo: gemeinsam gegen den Hunger!

Keine Mutter, kein Vater sollte ihr/sein Kind zu Grabe tragen müssen, weil es nicht genug zu essen gab.
Dabei ist das Überleben dieser Kinder, so einfach zu sichern. Steyler Missionare und Missionsschwestern stellen Saatgut bereit, informieren die Familien über gesunde Ernährung und füttern mangelernährte Kinder.
Rosita Armando musste bereits vier Kinder beerdigen. Als sie Zwillinge gebar, waren sie schwach und unterentwickelt. Die Mutter hatte während der Schwangerschaft hungern müssen. Da kam die Rettung durch das Ernährungszentrum in Liupo.
Ihr Dank gilt all den Menschen, die ihre und die der anderen Familien retten.
«Ich bin sicher, dass meine Kinder dank der Hilfe, die wir hier erhalten, gesund aufwachsen werden», sagt Rosita erleichtert.

Dürreresistente Samen.
Dürreresistente Samen.

Der Klimawandel trifft die Bevölkerung schwer. Lange Trockenzeiten vernichten die Ernte.
Hilfe muss zu Unabhängigkeit führen. Deshalb wurde eine Samenbank eingerichtet.

Auch wärend der Corona Pandemie  werden die Bauern unterstützt.

 
Der Klimawandel macht alternative Anbauweisen notwendig.
Der Klimawandel macht alternative Anbauweisen notwendig.
 
Die Zwillinge haben überlebt. Danke!
Die Zwillinge haben überlebt. Danke!

Spendenkonto der Missionsprokur

St. Gabriel International

IBAN: AT26 2011 1800 8068 0800

BIC:   GIBAATWW

SGS