Die Anregung Online

Liebe Freunde der ANREGUNG

Mit dem neuen Kirchenjahr kommen auch wieder neue ANREGUNGEN!

Stephen Hawking, der berühmte britische theoretische Physiker und Astrophysiker lebte mit der Überzeugung: Es gibt immer Hoffnung. Seine Lebensfreude und sein Mut sind Ansporn für all diejenigen, die selbst eine schwere Last mit sich tragen. Im Jahr 2016 sendete er bei einer Vorlesung eine ergreifende Botschaft an Menschen, die unter Depressionen leiden:

Die Botschaft dieser Vorlesung ist, dass schwarze Löcher nicht so düster sind, wie sie oft beschrieben werden. Sie sind nicht die ewigen Gefängnisse, wie wir immer angenommen haben.“ 

Dinge können einem Schwarzen Loch entkommen und womöglich in ein anderes Universum gelangen. Wenn ihr also das Gefühl habt, in so einem Schwarzen Loch zu stecken, dann gebt nicht auf — es gibt einen Weg heraus.“

Entscheidet euch für das Leben, und nicht dagegen. Auch wenn es leichter gesagt ist als getan, gibt es immer etwas, das ihr tun könnt. Stephen Hawking ist der beste Beweis dafür.

Quelle: https://www.msn.com/de-de/nachrichten/wissenundtechnik/stephen-hawking-hatte-eine-wunderbare-botschaft-f%c3%bcr-alle-die-an-depressionen-leiden/ar-AAyZV5g?ocid=spartandhp

Ja, es gibt immer Hoffnung. Das sollen uns auch die Texte der Adventssonntage zeigen, in denen uns vom Pfarrvikar Michael Schmitt Lichtgestalten des Alltags vorgestellt werden. 

Ihnen allen ein hoffnungsvolle und frohe Zeit!

Für das Redaktionsteam

Karl Jansen SVD


Liebe Schwestern und Brüder, liebe Leser, 

wie wahrscheinlich vielen bekannte, bedeutet das Wort Advent "Ankunft", wir warten auf Jesus das Licht der Welt (vgl. Joh 8,12). "Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt" (Joh 1,9). Wir, die Menschen, „das Volk, das in der Finsternis und in der Dunkelheit lebt, sieht ein helles Licht“ (vgl. Jes 9,1). Jesus der Herr, sagt UNS in der Bergpredigt „IHR seid das Licht der Welt“ (vgl. Mt 5,14). Deshalb möchte ich mit den Texten der Adventszeit Menschen / Gruppen in den Vordergrund rücken, die uns Licht bringen, Lichtgestalten in unserem Alltag sein können. 

Vielleicht ist je einer (oder sind mehrere) Vertreter der Berufsgruppen / der Ehrenamtlichen bereit, im Gottesdienst die jeweilige Kerze am Adventkranz zu entzünden.

Michael Schmitt, Pfarrvikar


 
Die Anregung

Kontakt

Redaktion
DIE ANREGUNG
Arnold-Janssen-Str. 30
D-53754 Sankt Augustin

Tel: +49 (02241) 237 283
Fax: +49 (02241) 237 642

E-Mail

Redaktor

P. Karl Jansen SVD

Gottesdienste zur interkulturellen Woche