Ratgeber Glauben


  • Ratgeber-Glauben

    Wann entstand die Seele?

     

    Wenn man davon ausgeht, dass der Mensch sich aus dem Tierreiche entwickelt hat, wann hat er seine unsterbliche Seele bekommen?

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Sohn zum Beichtgespräch?

     

    Mein Sohn geht schon jahrelang nicht mehr in die Kirche. Jetzt ist er in einer schweren seelischen Krise. Ihm eine Beichte zu empfehlen, ist wohl noch zu früh. Sollte ich ihm ein Beichtgespräch vorschlagen?

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Sind die Wunder so geschehen?

     

    Was ist von den Wundern Jesu zu halten? Sind sie wirklich so geschehen, wie es in den Evangelien steht? Was sollen sie uns sagen?

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Mein Mann hat eine Freundin

     

    gibt es eine gemeinsame Zukunft

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Amoklauf – und Gott schaut zu!

     

    In Anbetracht der Katastrophe von Winnenden und ähnlicher anderer leidvoller Ereignisse frage nicht nur ich mich: Was ist wirklich Gottes Wille? Ist all dieses Leid, das so viele unschuldige Menschen, besonders Kinder betrifft, mit Gottes Willen geschehen? Warum hat er nicht eingegriffen?

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Buße tun – wie geht das?

     

    Werke der Busse

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Warum fragte Gott nicht, ob ich leben will?

     

    Beim Anblick der trostlosen Weltlage frage ich mich immer öfter, warum mich Gott, bevor er mich geschaffen hat, nicht um meine Zustimmung gefragt hat, wo er mir als seinem Ebenbild doch volle Freiheit geben wollte.

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Wie soll man Gott anbeten?

     

    Wie ist das Wort Jesu von der Anbetung „im Geist und in der Wahrheit“ (Joh 4,23) zu verstehen?

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Das Leben hat mich betrogen

     

    Ich bin jetzt in Rente. Als Krankenschwester habe ich mich nie ganz wohl gefühlt: Ich wurde immer von meinen Kolleginnen und Kollegen ausgenutzt. Hier wiederholte sich, was ich schon als Kind erlebte. Ich musste immer für meine Geschwister da sein und konnte mich nicht wehren und nie Nein sagen. Später nutzten Männer meine Gutmütigkeit aus. Mein ganzes Leben ist eine große Enttäuschung. Ich fühle mich vom Leben betrogen. Ich bin oft so verzweifelt und habe meinen Glauben an Gott verloren. Gibt es denn für mich nicht ein wenig Glück?

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Was ist Evas Botschaft?

     

    Wenn es historisch gesehen kein Paradies, keine Stammeltern und keine Arche Noah gab – was bedeuten dann diese Texte?

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Warum Maria nicht anbeten?

     

    Manchmal wird uns Katholiken vorgeworfen, wir würden die Gottesmutter und die Heiligen anbeten. Was ist dazu zu sagen?

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Hilfe, ich wurde verflucht!

     

    Vor einiger Zeit habe ich das Vertrauen meiner Freundin schwer missbraucht. Daraufhin hat sie mir nicht nur ihre Freundschaft aufgekündigt, sondern auch schlimme Verwünschungen gegen mich ausgestoßen. Vielleicht hat sie mich auch sogar verflucht. Seitdem geht es mir sehr schlecht. Ich habe fast meine ganze Lebensfreude und meinen Optimismus verloren. Wie ist es möglich, dass die Verwünschungen solch eine starke negative Wirkung auf mich haben?

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Wo sind die vielen Seelen?

     

    Wie muss man sich das denn vorstellen: Wo sind die Seelen von Milliarden von Menschen? In welchem Himmel halten sie sich auf?

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Beim Beten bin ich zu zerstreut

     

    Beten und Ablenkung

    weiterlesen ...

  • Ratgeber-Glauben

    Warum schickt Jesus "in die äusserste Finsternis"?

     

    Im Evangelium ist die Rede von einem Mann, der kein Hochzeitsgewand trug. Da heißt es: „Jesus sagte zu ihm: Mein Freund, wie konntest du hier ohne Hochzeitsgewand erscheinen? Darauf wusste der Mann nichts zu sagen.“ Jesus schickt ihn „in die äußerste Finsternis“, wo Heulen und Zähneknirschen herrscht (Mt 22,12-13). Bei so einem Gleichnis kann einem angst und bange werden. Ist das nicht ungerecht und willkürlich diesem Mann gegenüber?

    weiterlesen ...